Bilder zur Geschichte

IN Α CHR(isto) ω • B(ene) M(erenti)
SARMANN(I)NA
QVIESCENTI IN PACE
MARTIRIBVS SOCIATAE

In Christus (der das A und das O ist) der wohlverdienten Sarmannina. Sie ruhe in Frieden. Sie ist den Märtyrern beigesellt.

Die Grabplatte wurde 1839 im Gräberfeld beim Jakobstor gefunden.


Fuldaer Sakramentar: Leben des Bonifatius: Taufe eines Heiden (oben) und Märtyrertod (unten) aus dem 11. Jahrhundert


 

Aus einem Brief Martin Luthers an den " Bürgermeister und Rath der Stadt Regenspurg" aus dem Jahre 1523.
Mit herzlichem Dank an das Stadtarchiv Regensburg - Signatur: Eccl I, 64,3 (Hier als PDF in besserer Auflösung)


 

Aus einem Brief Philipp Melanchthons an den "Kammerer und Rath der Loblichen Stadt Regensburg" aus dem Jahre 1548.
Mit herzlichem Dank an das Stadtarchiv Regensburg - Signatur: Eccl II, 2,4 (Hier als PDF in besserer Auflösung)


 

Inschrift in der Neupfarrkirche Regensburg:
Anno 1542 Jar den 15. tag october des selben ior den 19. suntag nach trinitatis ward des Herrn Abendmahl in diser Kirchen angefangen


 

Spottinschrift in der Neupfarrkirche:
LVTERVS CAPUT VERITATIS PAPA AUTEM MENDAX 1518 ---
Luther ist das Haupt der Wahrheit, der Papst aber ist ein Lügner


 

Das Donaudekanat Regensburg im Kirchenkreis Regensburg in der Bayerischen Landeskirche

© mit freundlicher Genehmigung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und der Arbeitsstelle Vernetzte Kirche

zurück zur Geschichte des Dekanats