Unendlich still...

Kunstausstellung auf dem Evangelischen Zentralfriedhof von 10.05. bis 30.09.2022

Im Rahmen des kulturellen Jahresthemas der Stadt Regensburg "Zwischentöne" will das Projekt "Unendlich still..." durch die Verbindung einer historisch gewachsenen Friedhofskultur mit zeitgenössischer Kunst neue Zugänge zu den Themen Tod und Friedhof ermöglichen. Sinnlich wahrnehmbare Signale sollen gesetzt werden, um den Ort der Toten würdig mit Leben zu füllen.
Die künstlerischen Interventionen greifen an verschiedenen Orten des Friedhofs vielfältige historische Motive auf und spielen mit unterschiedlichen Materialien, Ausformungen und Ausdrucksweisen.
Zu den ausstellenden Künstler*innen am Evangelischen Zentralfriedhof Regensburg erhören: Ursula Achternkamp, Madeleine Dietz, Gerhard Fauser, Jan Kuck, Birgit Ramsauer, Pirko Julia Schröder und Sabine Straub.
Anlass dieses Projektes, welches in Kooperation mit dem Kunstreferat der ELKB stattfindet, ist die Präsentation der 2021 veröffentlichten Publikation Hübner/Raschzok (Hg.) "Evangelische Friedhöfe in Bayern" an sechs ausgewählten Orten in Bayern. Im Mittelpunkt steht der evangelische Friedhof als Gestaltungsraum, Dialogfeld und Ort der Erinnerungskultur.

Evangelischer Zentralfriedhof
Bildrechte: Gerhard Hagen

Der Evangelische Zentralfriedhof ist durchgängig zugänglich und die unterschiedlichen Kunstobjekte sind über den ganzen Friedhofsbereich verteilt und laden zum Entdecken, Nachsinnen und Verweilen ein.

Außerdem werden Führungen und ein Kunstgespräch angeboten. Alle Infos siehe unten...

Aktuelle Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen