Verabschiedung Dekanatskantorenpaar Meidert in Straubing

Gruppenbild Verabschiedung Meiderts
Bildrechte Hasso von Winning

Nach 13 Jahren in Straubing wurden am 27. Februar Magdalena und Johannes Meidert in der Christuskirche Straubing verabschiedet.

Der Chor der Christuskirche, die Blechbläser und die Orgel begleiteten den Gottesdienst musikalisch. Stellvertretende Dekanin Elke von Winning zeigte in Ihrer Ansprache zur Entpflichtung noch einmal auf, in welche vielfälitger Weise, die beiden als Dekanatskantoren in Straubing, den angrenzenden Gemeinden und der Christuskirche gewirkt haben. Laut von Winning beschreibt Magdalena Meidert sich selbst als "Büromensch an der Orgel" und Johannes hat sich oft mit den "Niederungen des Alltags" herumgeschlagen.
Sie beide sind in die "Aufgabe hineingewachsen" und die Aktion "Kulturtage" in Straubing "bringen eure Kreativität zum Punkt". Von Winning Dankte beiden für das langjährige Engagement in Straubing und darüberhinaus und wünschte der Familie alles Gute.

Magdalena und Johannes Meidert ziehen mit ihren 4 Kindern nach Rosenheim und werden dort wieder als Dekanatskantorin und im Gemeindebereich jeweils 50% arbeiten, wobei schon Elke von Winning meinte " bei zwei Leute, die da kommen, kommen immer mehr als 100%".

In den Grußworten dankten auch Vertreter der Stadt Straubing, des Landkreises Straubing-Bogen und der Kirchengemeinden den beiden für ihren Einsatz und ihr Tun.

Meiderts selbst sagte "Danke [allen], die mitgemacht haben und unsere verrückten Ideen unterstützt haben."

Wir wünschen der ganzen Familie Meidert alles Gute in Rosenheim!