Münchner Pfarrer im Präsidium der VELKD-Generalsynode

Bildrechte: beim Autor
Der Münchner Pfarrer und Landessynodale Norbert Roth wurde ins Präsidium der VELKD-Generalsynode gewählt.

Dr. Matthias Kannengießer (Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers) ist zum Präsidenten der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) gewählt worden.
Als 1. Vizepräsidentin wurde Pröpstin Martina Helmer-Pham Xuan gewählt (Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig), 2. Vizepräsident ist Pfarrer Dr. Norbert Roth (Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern); als Beisitzerinnen gehören Theresa Lange (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens) und Lena Lothring (Evangelische Kirche in Mitteldeutschland) dem Präsidium der Generalsynode an. Das fünfköpfige Präsidium leitet die Generalsynode und ist für die beginnende Synodalperiode von sechs Jahren gewählt.