Reformationsgedenken in der Dreieinigkeitskirche

Abendmahlsgeschirr
Bildrechte: Martin Schulte

Zum Regensburger Datum der Einführung der Reformation am 15.10.1542 feiern die Gemeinden Dreieinigkeitskirche und Hemau-Nittendorf einen Festgottesdienst am Freitag, 15.10. um 18 Uhr in der Dreieinigkeitskirche. „Junker Jörg“ (Dekan Jörg Breu), Schwester Sibylla zu Beratzhausen (Pfarrerin Sibylle Thürmel) und Bruder Martinus (Pfarrer Martin  Schulte) erinnern an den Reichstag in Worms 1521, an das erste Abendmahl in beiderlei Gestalt 1521 in Beratzhausen und an die Einführung der Reformation in der Stadt 1542.
Am Tag darauf kann man auf den Spuren der protestantischen Vorfahren von Laaber in Richtung Beratzhausen wandern. Gegen Ende feiern die Wanderer bei der Friesenmühle im Freien das Abendmahl. Nähere Informationen auf den Internetseiten der beiden Gemeinden.

www.dreieinigkeitskirche.de und www.hemau-nittendorf-evangelisch.de