Fundraising

 

 

Gute Ideen gelingen nur, wenn Menschen zusammenarbeiten. Dieses Miteinander wollen wir fördern und unterstützen. Dafür sind die Fundraiserinnen und Fundraiser in allen Teilen der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern da.

Wir wollen Herzen gewinnen!

Kirchliches Fundraising möchte die Herzen der Menschen gewinnen – für die Kirche vor Ort, für die Umsetzung neuer Ideen in Seelsorge und Diakonie oder ganz konkret für ein Bauvorhaben, eine Sanierung oder Neugestaltung. Gemeinsam mit den Haupt- und Ehrenamtlichen vor Ort wollen wir die wertvolle Arbeit der Kirchengemeinden, Einrichtungen oder ihrer Dienste bekannter machen.
Denn wer Menschen begeistern kann, kann sie auch für das kirchliche Leben gewinnen.

Fundraising? Nie gehört!

Der englische Fachbegriff „Fundraising“ setzt sich zusammen aus „fund“ (Kapital, Fond) und „to raise“ (anheben, vermehren). Weltweit spricht man von Fundraising, wenn man Geld, Einsatz, Menschen für eine Sache gewinnen und heben will. Fundraiserinnen und Fundraiser werden ausgebildet, um mit bestimmten Vorgehensweisen und Werkzeugen professionell und effizient Freunde und Förderer zu gewinnen.

Segensgruß-Karte: Die beste Idee mach wahr!
Bildrechte: www.evangelisch.de

Was sind Aufgaben und Ziele von Fundraising?

  • Fundraising will Förderer, Unterstützer und Spender (Privatpersonen, öffentliche Stellen, Stiftungen, Unternehmen) gewinnen und halten.
  • Fundraising bietet Fachwissen und kompetente Beratung mit konkreten Ergebnissen.
  • Fundraising bewahrt das Bestehende. Es eröffnet aber zugleich Freiräume und schafft Innovationen.
  • Fundraising setzt neue Energien, Kreativität und Dynamik frei. Es aktiviert Haupt- und Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden und trägt zur Teambildung bei.
  • Fundraising gelingt nur, wenn Pfarrerinnen und Pfarrer, Kirchenvorstände, Gemeindemitglieder und Fundraiser einvernehmlich zusammenwirken.
  • Fundraising gibt Haupt- und Ehrenamtlichen mehr Zeit für die Seelsorge.
  • Fundraising macht Kirchengemeinden nach außen attraktiver. Es hilft, neue Unterstützer und aktive Gemeindemitglieder zu gewinnen.


Was bietet Fundraising für Kirchengemeinden konkret?

Im Mittelpunkt stehen die „Drei Großen Bs“:

  • Beratung und Fachwissen bei der Planung von Projekten
  • Begleitung des Fundraising-Projektteams vor Ort
  • Bilanzierung und Auswertung der Maßnahmen und der professionelle Abschluss der Projekte
Segensgruß-Karte: Gott schenke dir eine gute Ernte!
Bildrechte: www.evangelisch.de

Spenden macht glücklich!

Menschen wollen nicht nur etwas empfangen, sie wollen auch freiwillig zurückgeben. „Niemand lebt davon, dass er viele Güter hat“, heißt es in der Bibel (Lukas 12, 15). Der Sinn des Lebens erschließt sich gerade im Geben.

Sie lieben besondere kirchliche Orte? Sie wollen einmalige Projekte unterstützen, die Ihrer Überzeugung entsprechen? Dann wenden Sie sich gerne an mich. Gemeinsam finden wir Ihren persönlichen Spenden- oder Stiftungszweck, damit Sie genau an der Stelle Gutes tun können, die Ihnen besonders am Herzen liegt.

 

„Jeder aber gebe, wie er es sich im Herzen vorgenommen hat, ohne Bedauern und ohne Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“
(2. Korintherbrief 9,7)
Portrait Dr. Martin Weindl
Bildrechte: Dr. Martin Weindl

Ansprechpartner:

Dr. Martin Weindl
Referent für Fundraising
Dekanate Regensburg / Cham / Passau
E-Mail: martin.weindl@elkb.de
Tel.: +49 (0)941 59202-37

Dienstsitz:
Evang.-Luth. Kirchengemeindeamt / Verwaltungsstelle
Am Ölberg 2
93047 Regensburg

Hier finden Sie weitere Informationen zum Fundraising in der Evang.-Luth. Kirche:

www.fundraising-bayern.de
www.fundraising-evangelisch.de